TAHIS - Physiotherapie für Hunde in Chemnitz

Tiere Alternativ Heilen Ines Schondelmaier

Die Behandlung erfolgt z.Z. NUR als Hausbesuch.

Mein Weg zur Ausbildung als Hundephysiotherapeutin

Frau Schondelmaier Physiotherapeutin für Hunde

Durch meine Arbeit als Tierheilpraktikerin werde ich im Alltag mit den verschiedensten Problemen bei unseren Haustieren konfrontiert. Unsere Tiere werden wie wir Menschen durch bessere Ernährung, Versorgung, Diagnostik- und Therapieverfahren immer älter und können somit eine höhere Lebenserwartung erzielen, was unsererseits wünschenswert ist.
Die Erfahrung meinerseits zeigt, dass unsere Tiere ebenso oftmals Erkrankungen am Bewegungsapparat bzw. Verschleiß- und Alterserscheinungen wie z. B. Arthrose, Spondylose, Bandscheibenvorfall, vorweisen.

Daher beschloss ich Anfang des Jahres 2016 eine Zusatzqualifizierung zur Hundephysiotherapeutin zu beginnen, welche zur Zeit noch andauert und im Dezember 2016 endet. Selbstverständlich entschloss ich mich, diese Ausbildung, an einer renommierten Schule, der Paracelsus Schule, zu absolvieren, welche ebenfalls mit Abschlussprüfung abschließt, bestehend aus einer schriftlichen und praktischen Prüfung. Während meines Studiums erlerne ich Anatomie / Physiologie vom Bewegungsapparat, Krankheitslehre, Manuelle Therapien und Krankengymnastik.

Die Physiotherapie kommt bei fast allen Problemen des Bewegungsapparates zum Einsatz. Viele Verfahren der Physiotherapie haben ihren Ursprung in der Antike, welche bereits schon in frühgeschichtlicher Zeit in Thermalquellen genutzt wurden. Sie beschleunigt Heilungsprozesse nach Verletzungen und Operationen, erhält die Gelenkbeweglichkeit, unterstützt Entspannung und / oder Aufbau der Muskulatur, verbessert Kondition und Ausdauer und kann bei Erkrankung der Nerven und Lähmungen stimuliert werden. Bereits Tiere, die schon aufgegeben wurden, können somit wieder „auf die Beine“ gebracht werden. Mit Hilfe der unterschiedlichen Therapiemaßnahmen wie Massage, Manuelle Therapie, stabilisierende und aufbauende Maßnahmen, Hydrotherapie und Magnetfeld- und Elektrotherapie wird das Bewegungsfeld so gut und so schnell wie möglich wieder hergestellt. Haupteinsatzgebiete der Hundephysiotherapie sind prä- und postoperative Maßnahmen nach Operationen (z.B. Patellaluxation und Kreuzbandriss), Skeletterkrankungen (z.B. Hüft- und Ellenbogendysplasie), Verschleißerkrankungen wie Arthrosen sowie Nerven und Muskelerkrankungen.

Unter dem Aspekt:

"Jedes Lebewesen hat seine Berechtigung, die Würde eines jeden Lebewesen ist unantastbar, jede Seele ist kostbar" richte ich meine Behandlungen auf unsere Lieblinge aus.

Tierphysiotherapeutin

In bestimmten Fällen z.B. Bandscheibenvorfall reicht allein die Physiotherapie nicht aus, um das Krankheitsbild des Tieres so wiederherzustellen wie im Originalzustand. Ein „Muss“ ist daher von mir, die Überweisung zu einem Veterinärmediziner bzw. die Zusammenarbeit mit dem Veterinärmediziner, um gegebenenfalls z.B. ein Schmerzmittel zu verordnen. In solchen Fällen bedarf es einfach einen längeren Zeitraum, Verständnis / Geduld und viel Liebe von dem Tierbesitzer, um die bestmöglichste Lebensqualität für Ihren Liebling gewährleisten zu können und damit einen optimalen Gesundheitszustand für Ihr Tier zu ermöglichen. Selbstverständlich kann die Behandlung von mir zusätzlich mit naturheilkundlichen Möglichkeiten begleitet und unterstützt werden.

Es geht ihrem Liebling nicht gut? Bitte rufen Sie mich unter den angegeben Kontaktdaten an oder schreiben Sie mir eine E-Mail. Wir vereinbaren kurzfristig einen Termin und ich komme zu Ihnen ins Haus.

Ich freue mich auf Ihren Anruf und Ihren Liebling!

TAHIS - Hundephysiotherapie Chemnitz

Qualifikationen / Zertifikate

Mögliche Therapiemethoden

Reflexzonenmassage

Der Energiefluss im Körper wird durch die Reflexzonenmassage gesteuert. Vor allem Schmerzbehandlungen lassen sich mit der Reflexzonenmassage gut durchführen, um eine Heilung oder eine bedeutende Besserung der Beschwerden zu erzielen. Zusätzlich kann die Massage z.B. mit Bachblüten unterstützt und damit verstärkt werden, um den Stoffwechsel und die Durchblutung anzuregen. Bei sehr ängstlichen Hunden kann zusätzlich der Tellington-Touch® nach Linda Tellington-Jones Methode angewandt werden.







Massagetechniken

Massagen aktivieren die Selbstheilungskräfte, lösen Verspannungen, Verkrampfungen und Blockaden, um so die Durchblutung anzuregen und zur Stärkung des Immunsystems beizutragen. Im Zusammenhang mit der Hundephysiotherapie sind Massagen unabdingbar, um in den Bereichen der Prävention, Rehabilitation und Leistungsoptimierung ein bestmöglichstes Ergebnis für unsere Tiere zu erzielen. Verschiedene Arten der Massage werden angewandt. Generell unterscheidet man Massagen in entspannende und anregende Massage.





Lahmheitsdiagnostik

Erkrankungen der Knochen, Gelenke, Sehnen und Bänder, der Muskulatur, des Rückenmarks und der Nerven, der Blutgefäße sowie des Stoffwechsels können zu Lahmheiten und Lähmungen führen. Auch junge Hunde können bereits ab dem 5./6. Monat und dem 9. Monat (Wachstumsschübe) Lahmheiten vorweisen. Ursachen können bereits in der genetischen Prädisposition der Rassen und an Umweltfaktoren (z.B. zuviel Energie, Eiweiß, Mineralstoffe im Futter usw.), liegen. Es bedarf vom Therapeuten eine umfassende und gründliche Ursachenforschung und Erkennung, um Maßnahmen zu ergreifen, damit es zu keiner Degeneration der betroffenen, primär geschädigten Gelenke führt und demzufolge sich später ein Krankheitsbild, wie z.B. Arthrose, einstellt.

Blutegeltherapie

Seit ca. 3000 Jahren werden Blutegel als Heilmittel eingesetzt. Wir Menschen haben bereits früh erkannt, welches breite Spektrum bei Blutegel besteht. In der Tierheilkunde bzw. Hundephysiotherapie kommen die kleinen Wunder (helfer) der Natur vermehrt zum Einsatz, da die vorhandenen verschiedenen Wirkstoffe im Speichel der Tiere, wie z.B. Hirudin, Bdellin, Apyrese, Kollagenase usw., das Blut verflüssigt und somit Schlackenstoffe schneller abgeleitet werden und Entzündungen im Körper schneller entweichen können. Oftmals kann das verordnete Schmerzmittel vom Veterinärmediziner reduziert und später eventuell auch abgesetzt werden. Zugleich ist das Blutegelverfahren ein Entgiftungsverfahren für den Körper.






Magnetfeldtherapie

Die Magnetfeldbehandlung ist eine sehr alte Form der physikalischen Therapie. Ihren Ursprung kann man bis in die Zeit vor Christus zurückverfolgen. Magnetismus bezeichnet die Fähigkeit, bestimmte Stoffe anzuziehen oder abzustoßen. Magnetfelder durchdringen den Körper und damit auch jede in diesem Bereich liegende Zelle. Dadurch kommt es z.B. zu einer besseren Durchblutung der Gefäße, Anregung des Stoffwechsels, Besserung des Abtransportes von Stoffwechselschlacken, Steigerung des Sauerstoffgehaltes bis zu 200%, das Immunsystem wird gestärkt. Somit ist die Magnetfeldtherapie vielseitig anwendbar, z. B. zur Rehabilitation (Verletzungen, Knochenbrüchen), zur Schmerztherapie (Muskelverspannung, Arthrosen), zur Harmonisierung des vegetativem Nervensystem (Schlafstörungen, Stressabbau) und psychischen Erkrankungen (depressive Verstimmungszustände z.B. Trauer, Umzug).

 

 

Patientenbuch

Kontakt

Die Hundephysiotherapie-Behandlung erfolgt z.Z. NUR als Hausbesuch.

Bitte vereinbaren Sie deshalb einen Termin, damit ich mich zeitlich und örtlich auf ihr Tier und Sie einstellen kann.

Kontaktformular

Kontaktdaten:

Angaben gemäß § 5 TMG:

Hundephysiotherapie TAHIS - Tiere Alternativ Heilen Ines Schondelmaier

Ines Schondelmaier
Tierheilpraktiker (VDT)
Ritterstraße 9
09111 Chemnitz

Telefon: +49 (0) 151 / 14 94 54 26 (tägl. 16-20 Uhr)
E-Mail: is@tierheilpraktiker-chemnitz.de
www.tierheilpraktiker-chemnitz.de
www.hundephysiotherapie-chemnitz.de
Tiere Alternativ Heilen - Der natürliche sanfte Weg

Steuernummer: 215/271/07412
Ich nehme die Kleinunternehmerregelung
des § 19 Abs. 1 UStG in Anspruch und weise
deshalb keine Umsatzsteuer aus.

Technische Realisierung:

Mirco Schaarschmidt
Straße Usti nad Labem 133
09119 Chemnitz